Tee-uu CRASH & CARRY Übungspuppe für Feuerwehr und Rettungsdienst

Artikelnummer
1501

199,00

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


1-3 Tage (Ausland: 4-8 Tage)


Die Crash & Carry  Übungspuppe ist perfekt für die Übungsgestaltung bei Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk.
Jeder, der schon einmal eine Übung vorbereitet hat, kennt das Problem, eine Übungspuppe alleine tragen zu müssen: es ist nahezu unmöglich oder zumindest mit einem schweißtreibenden Kraftakt verbunden.
Die Tee-uu
Übungspuppe spielt hier ihren Trumpf aus. Das integrierte und verstaubare Transportsystem erlaubt ein leichtes Tragen als Rucksack. Mittels zweier verstellbarer Riemen und robuster Metallschnallen werden dazu Beine und Schultern miteinander verbunden. Ist man zu zweit, so lässt sich die Übungspuppe ähnlich einer Reisetasche an den beiden Riemen tragen. An Kopf, Rumpf und Extremitäten befinden sich beidseitig Flauschflächen zur Applikation von Verletzungsmustern per Klett. Entsprechende Bilder werden auf einer DVD-ROM mitgeliefert. Für Suchübungen mit einer Wärmebildkamera sind zudem selbstklebende Thermo-Pads erhältlich. Die Pads bieten, einmal aktiviert, eine für mindestens 4 Stunden ausreichende Wärmequelle. Die 170 cm große Crash & Carry Übungspuppe wird über einen Reißverschluss bis zu einem Gewicht von 40 kg individuell durch den Nutzer gefüllt.

Größe: 170 cm
Leergewicht: 2,0 kg
max. Füllgewicht: 40 kg (nicht im Lieferumfang)
Material:
Polyester mit 2 mm HighDurable PVC Innenbeschichtung

Flexible Gestaltung

An Kopf, Rumpf und Extremitäten befinden sich beidseitig insgesamt 14 Flauschflächen zur Applikation von Verletzungsmustern. Entsprechende Bilder werden auf einer DVD-ROM mitgeliefert. Optional sind gebrauchsfertige Verletzungsmuster in Laminatfolien erhältlich.

Bequeme Übungsvorbereitung durch nur eine Person


Das integrierte und verstaubare Transportsystem erlaubt ein leichtes Tragen als Rucksack. Mittels zweier verstellbarer Trageriemen und robuster Metallschnallen werden dazu Beine und Schultern miteinander verbunden. Während der Übung lagern die Trageriemen unsichtbar in einem Fach am Rücken.

Nach oben